Wir schenken Ihnen ein Lächeln!
Lächeln - unser Jahresmotto 2019

Erweiterungsbau

25.10.2019 Erfolgreicher Auftakt

Bei herrlichem Wetter ist am Freitag 25.10 der Auftakt mit dem Spatenstich für den Erweiterungsbau erfolgt. Die Heimvorstandsmitglieder, Architekten, Bauherrenvertretung, Projektleitung, unserer ältester Bewohner Herr Amstutz, Markus Birchmeier sowie Heimleiter haben den Spaten erfolgreich vollbracht. Es war ein schönes und gelungenes Fest mit vielen lachenden Gesichter und bunten Ballonen.

16.05.2019 Planungsgruppen Sitzung

An der letzten Planungsgruppen Sitzung vom 16.05.2019 wurde die Materialisierung der Fassade besprochen. Die Architekten waren sehr gut vorbereitet hatten Muster und Pläne mit dabei und so konnten sich die Mitglieder der Planungsgruppe die ganze Materialisierung der Fassade bildlich vorstellen.
An dieser Stelle ein grosses Danke an die Architekten für Ihre Bemühungen.

29.03.2019 Die Zeichen stehen auf Grün!

Am Freitag, 29.03.2019, wurde für uns im Gemeindehaus Döttingen ein historisches Zeichen gesetzt. Und zwar mit der Unterzeichnung des Baurechtsvertrags durch den Gemeindeamman Peter Hirt, der Gemeindeschreiberin Doris Bruggmann, der Heimvorstandspräsidentin Lilli Knecht und dem Vizepräsidenten des Heimvorstandes Bruno Rigo.
Die Urkunde wurde durch den Notar Dr. iur. Andreas Edelmann beglaubigt. Nun kann es bald losgehen mit dem Erweiterungsbau!

14.03.2019 Materialisierung

Das Hauptthema an der Planungsgruppen-Sitzung vom 14.03.2019 war die Materialisierung von einzelnen Bauteilen. So musste über das Material der Böden in den Bewohnerzimmer, Badezimmer, Korridoren, Essbereichen und den Aufenthaltsnischen entschieden werden. Ein weiteres Thema war die Beschaffenheit der Treppen und die Ausstattung des Liftes.

Damit sich die Mitglieder der Planungsgruppe die einzelnen Elemente besser vorstellen und die Materialien eins zu eins anschauen konnten, machten die Teilnehmenden einen kleinen Ausflug nach Dielsdorf ins neu errichtete Gesundheitszentrum. Die Architekten wiesen bei der Besichtigung darauf hin, dass der Lift so ziemlich derselbe sei wie der, den wir bei uns
in Döttingen erhalten werden. Der Direktor des Gesundheitszentrums Dielsdorf stand der Planungsgruppe Rede und Antwort und machte auch kein Geheimnis daraus, dass bei ihrem Erweiterungsbau nicht alles optimal gelaufen war.

Auf dem Weg nach Döttingen machte die Planungsgruppe einen kleinen Zwischenhalt im Altersheim WirnaVita in Würenlingen. Der Geschäftsführer und die Leitung Hotellerie des Altersheims führten unsere Gruppe durch ihr Haus und präsentierten die Böden und die Treppe, welche im Altersheim Würenlingen verbaut wurden. Zudem gaben sie uns noch den einen oder anderen guten Hinweis zur Ausführung unseres Erweiterungsbaus mit auf den Weg.

An der Planungsgruppen-Sitzung, welche dann im Altersheim Döttingen stattfand, war auch die Fassade ein Thema und diese wurde der Planungsgruppe anhand von Mustern und Plänen nochmals vorgestellt. Die Architekten wollten unter anderem von der Planungsgruppe wissen, ob sie in diese Richtung weiterfahren können. Nach einigen wenigen Fragen,
welche mit guten Argumenten beantwortet wurden, hat die Planungsgruppe gegenüber
den Architekten die Fassade für gut geheissen und somit kann die nächste Planungsphase der Fassade und der Materialisierung beginnen.

Andreas Knecht
Projektleiter Erweiterungsbau

13.02.2019 Vermessungen

VermessungenAm Mittwoch, 13.02.2019, wurden rund um das Altersheim diverse Fixpunkte eingemessen, welche den Architekten und Bauführern das Anpassen des Erweiterungsbaus an das bestehende Gebäude erleichtern. Ebenfalls wurde die Hauptachse des Erweiterungsbaus festgelegt.
Weiterlesen: 13.02.2019 Vermessungen

12.02.2019 Informationen zum Erweiterungsbau

Fassaden

Nach der Baueingabe im Juni letzten Jahres wurden die Pläne von der Gemeinde und dem Kanton geprüft und es hatte sich herausgestellt, dass noch zwei Anpassungen vorgenommen werden müssen, bevor wir die definitive Baubewilligung zugesprochen bekommen.
Die eine Anpassung bezog sich auf den neuen Luftschutzraum und die zweite Anpassung auf einen Teilbereich des Brandschutzes. Diese Abstimmungen und Änderungen wurden gemacht und den zuständigen Behörden eingereicht. Jetzt warten wir gespannt auf die definitive Zusage der Baubewilligung.

Ab Mitte Oktober 2019, nach dem Winzerfest, soll es dann soweit sein, dass wir mit dem Bau starten können. Die ersten Arbeiten werden sein: Abbruch der Altliegenschaft auf dem Grundstück unseres Neubaus und Aushub.
Ab Februar 2020 wird der Baumeister mit seinen Arbeiten beginnen können.
Die Planungsgruppe, Architekten und Bauführer freuen sich sehr, dass es im Oktober mit dem Erweiterungsbau los geht und so die vielen Sitzungen und Bemühungen von allen endlich ein Gesicht bekommt.

Wir sind überzeugt einen schönen, ökonomischen und vor allem bewohnerfreundlichen Erweiterungsbau zu realisieren.

Andreas Knecht
Projektleiter Erweiterungsbau

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.